Bericht vom Winterspaziergang ins Ehrenbachtal

Sonntag 14.Januar 2024

Zur ersten Halbtageswanderung 2024 trafen sich bei bestem Winterwetter 12 Wanderer an der Kreissporthalle in Tübingen Derendingen. Der Weg führte über das Sudhaus zum Obstgut Bläsibad und weiter vorbei an Wankheim, Immenhausen und Stockach wieder hinunter ins Ehrenbachtal.

Das Wetter war super sonnig, trocken, kalt und etwas diesig. Es gab zwar zwischen Immenhausen und Stockach keine klare Sicht auf unsere schöne Alb aber doch gab es einige Gipfel zu erkennen, Unterhose, Achalm, Hohen Neuffen, Farrenberg, Rossberg, den Hohenzollern und noch einige mehr konnten wir in der Ferne gut erkennen.

Im Ehrenbachtal gab es dann die von Ingritt und Wilfried angekündigte Überraschung: Da Sie nach der Wanderung keine Einkehrmöglichkeit für Kaffee und Kuchen gefunden haben, gab es am Grillplatz im Ehrenbachtal Glühwein und Flachswickel. Eine Mutschel, erspielt am Vortag beim Mutschelabend der NaturFreunde Reutlingen kam auch auf den Tisch.

Für ein nicht mitwanderndes Geburtstagskind gab es ein Ständchen und ein Prost mit Glühwein, per Video ins heimische Wohnzimmer.

Die Überraschung ist absolut gelungen und alle haben es genossen.

0 comments on “Bericht vom Winterspaziergang ins EhrenbachtalAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie-Einstellungen