Die Jahre 1974 – 1979

Der Verein besteht neben zahlreichen Rentnern auch aus einigen Familien mit Kindern aller Altersstufen. Schwerpunkt war und ist das Wandern in die nähere Umgebung – Schönbuch, Schwarzwald, Schwäbische Alb, Allgäu und Alpen meist in der Region Oberstdorf.

Die in Deutschland verteilten ca. 700 Naturfreundehäuser werden nach Bedarf für Aktivitäten gebucht. Unser Bezirkshaus Rohrauer Hütte liegt bei den Rutschenfelsen in der Nähe von St. Johann-Bleichstetten, wurde neu renoviert und hat in schönen Zimmern 30 Betten, Klettermöglichkeiten in der Nähe und im Winter eine Langlauf-Loipe beim Haus.

Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten in allen Naturfreunde-Häusern und schönste Lagen machen günstigen Urlaub möglich. Im Kleinen Walsertal bei Hirschegg hatte die Ortsgruppe Tübingen über zwei Jahre ein Ferienhaus angemietet als günstigen Ausgangspunkt für Bergtouren, eine tolle Zeit für uns Naturfreunde. Zimmer verschiedener Größe und Bettenanzahl waren besonders für Familien attraktiv. Bergtouren zum Widderstein, zum Walmerdinger Horn, zur Kanzelwand und zu vielen anderen Bergen waren großartige Gemeinschaftserlebnisse.

Die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten, besonders beim Wintersport, war in der Vergangenheit sehr beliebt. Vor allem bei Bezirks- und Landesmeisterschaften im alpinen Bereich erreichte die Ortsgruppe Tübingen viele gute Platzierungen.

Bei Touren mit Ausgangspunkt des Freibergseehauses war unser damaliger Wanderführer die treibende Kraft und brachte seine Kenntnisse als Gebirgsjäger der Bundeswehr ein.

Unser langjähriger Obmann hatte Verbindungen nach England und so kamen wir mehrmals dorthin – Erlebnisse, die für uns unvergesslich bleiben.

Seit einigen Jahren hat der Verein in der Neuhalde Vereinsheim auf einem Gelände mit zahlreichen Obstbäumen und ca. 30 Ar Grund – ideal für Freizeit und Grillfeste in der Natur oder Sitzungen sowie Feste jeder Art.

Wolfgang Hildinger

Geschichte der Naturfreunde – die Zeit 1980 bis 2000

[ Hildinger, Wolfgang: Berg frei – Mensch frei – Welt frei! Facetten der Vereinsgeschichte, Die Jahre 1974 – 1979, in: Natur. Hier bin ich Mensch, hier will ich sein. 100 Jahre Naturfreunde Tübingen, hrsg. von Evamarie Blattner & Wiebke Ratzeburg, Tübingen 2013, S. 87]