Abendwanderung am 12.Februar 2022

9 NaturFreunde trafen sich am Sa.12.2. um 14:15 am Hauptbahnhof und fuhren mit dem Gruppentagesticket nach Dusslingen, wo wir von 3 weiteren Mitgliedern empfangen wurden. Das Hallo war groß.

Gewandert wurde durch Dusslingen über die Felder und Wiesen in Richtung Nehren.

Vorbei an der Sommertrüffelplantage des Dusslingers Karl-Heinz Klink

https://www.klink-trueffelpflanzen.de

Gemeinsame Abendwanderung

Begleitet hat uns immer wieder der Wiesbach, welches kleine Rinnsal beim Unwetter 2021 den Dusslinger Tunnel mit Wasser und Schlamm überflutete.

In Nehren bewunderten wir die wunderschönen und liebevoll gerichteten Fachwerkhäuser. Auch durften wir uns an Schneeglöckchen, Winterlingen und den ersten Märzenbecher erfreuen. Auf dem Weg zur Hütte vom Obst- und Gartenbau Verein Nehren entstanden sehr angeregte Gespräche und spannende Erkenntnisse, z.B. entdeckten sich zwei Großbäßle wieder.

Beim Eintreffen wurden wir herzlich von Ingritt empfangen. Sie hatte in der Zwischenzeit die Hütte geheizt und sich um die Getränke gekümmert.

Zur Begrüßung gab es ein Gläschen Sekt vom Geburtstagskind, es war zwar einen Tag zu früh, aber wir stimmten trotzdem ein Geburtstagsliedchen an.

Das mitgebrachte Vesper aus dem Rucksack schmeckte lecker und die Schokolade zum Nach- tisch, welche die Runde machte, ebenso. Ingritt belohnte die Wanderer im Laufe des Abends mit netten Geschichten.

Beim geselligen Beisammensein wären wir doch fast noch verhockt, wenn ein Teil der Gruppe nicht gedrängelt hätte. Den Hüttenabend beendeten wir dann noch mit einem strammen Lauf zum Bahnhof Nehren, die Strecke hat sich etwas in die Länge gezogen, aber wir waren pünktlich am Bahnsteig und fuhren zurück nach Tübingen. Schön war auch, dass Alle zeitnah einen Anschlussbus nach Hause bekommen haben.

Ein großes Dankeschön an den Obst -und Gartenbauverein und vor allem unseren „Bewirtern“ Ingritt und Wilfried.

Berg frei