Die NaturFreunde aus Reutlingen und Tübingen trafen sich zur 71. Kirbewanderung auf dem Sebastian-Blau Weg

Traditionell wandern die NaturFreunde der Ortsgruppen von Reutlingen und Tübingen am Kirbesonntag gemeinsam. Diesmal organisierten die Tübinger die seit 1951 stattfindende Wanderung.

Die Anreise aus Reutlingen und Tübingen, war mit der Bahn nach Rottenburg, von wo aus die Wanderung über den Sebastjan-Blau Weg startete. Es war ein fröhliches Willkommen zwischen den insgesamt 21 Wanderinnen und Wanderern.

Der Weg führte zuerst runter an den Neckar zu der mittleren Brücke, der Nepomukbrücke. Dort befindet sich die 1.Tafel mit einem der vielen Gedichte vom schwäbischen Mundartdichters Josef Eberle alias Sebastian Blau. Dann ging der Wanderweg durchs Neckartal Flussaufwärts vorbei an weiteren Gedichtstafeln bis zum Freibad von Rottenburg.

In Serpentinen über den neu gerichteten Kreuzweg nach oben zur Altstadtkapelle die jedoch leider nicht zugänglich war. Danach ging es langsam aber stetig bergab, bis zum alten Badehaus von Bad Niedernau. Ein paar Meter weiter erreichte die Gruppe den Kurpark, eine öffentliche Parkanlage mit See beim ehemaligen Kurhaus, Dieser wurde von den Wanderern umrundet. Die Bänke am See waren prädestiniert für die Mittagspause.

Als Überraschung kamen die Tübinger NaturFreunde mit Zwiebelkuchen und neuem Wein, der wirklich Allen sehr lecker mundete.

Weiter ging es durch Bad Niedernau, über den Neckar, am Bahnhof vorbei, dann steil bergauf zum Steinbruch. Weiter zur Hochfläche und zum Jugend- und Freizeithaus Kalkweil. Von dort wurde das nächste Kleinod, die Wallfahrtskirche Weggental, erwandert. Die Besichtigung, noch kurz vor dem Nachmittagsgottesdienst war möglich und beeindruckend. Ein Fußweg führte zurück nach Rottenburg direkt vorbei am Gefängnis, hinunter durch das Kalkweiler Tor in die Innenstadt.

Durch die Fußgängerzone, vorbei am Dom und Stadtmuseum. Der Weg führt entlang des Stadtgrabens mit seinen römischen Tafeln und von der Säule wieder zurück zur Nepomukbrücke. Der Abschluss dann im Cafe Prinz Karl gegenüber vom Bahnhof..

Es war nach der langen Coronapause mal wieder schön, Die NaturFreunde Mitglieder aus Tübingen und Reutlingen gemeinsam treffen zu können.

M. Sailer

0 comments on “Die NaturFreunde aus Reutlingen und Tübingen trafen sich zur 71. Kirbewanderung auf dem Sebastian-Blau WegAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.