Kulturreise ins Frankenland

In den letzten Oktobertagen trafen sich die Naturfreunde aus Tübingen und Mössingen zu einer mehrtägigen Wandertour ins Frankenland. Über Göppingen mit Stopp und Besichtigung der Benediktiner-Abtei Neresheim steuerte man das Naturfreundehaus Grüntälein in Treuchtlingen an. Der zweite Tag wurde dem historischen Ort Nördlingen gewidmet. Bei einer Umrundung auf der komplett gut erhaltenen Stadtmauer konnte man die Altstadt von oben betrachten. Das sogenannte Nördlinger Ries bekam im RiesKrater-Museum volle Begeisterung der Besucher zu seiner geschichtlichen Entwicklung. Unser Quartier in Treuchtlingen – bekannt als Knotenpunkt Donauwörth / Nürnberg, Eisenbahner-Stadt und vom Reitergeneral „Gottfried Heinrich von Pappenheim“ (ich kenne meine Pappenheimer) bekam bei einer sehr interessanten Stadtführung für uns eine vollkommene neue Bedeutung der früheren Wasserrechte im Mittelalter, welche zum Teil heute noch gültig sind. Das Highlight der Wanderwoche fand an Allerheiligen in Dinkelsbühl beim Abfischen der verschiedenen Weiher statt. Hier stand die Karpfenernte, die Weiterzucht von Zander, Karpfen, etc. als Nachhaltigkeit im Vordergrund. Die Heimreise durchs Altmühltal und ein Besuch im Steiff-Museum in Giengen a.d. Brenz beschlossen die Tour.

-Peter

0 comments on “Kulturreise ins FrankenlandAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.