NaturFreundeHaus Rohrauer Hütte

Das Naturfreundehaus Rohrauer Hütte ist ein Wanderheim in einer landschaftlich reizvollen Umgebung auf der Albhochfläche bei St. Johann - zwischen Reutlingen und Bad Urach. Zum Übernachten gibt es 30 Betten, auch in 2- und 4-Bett-Zimmern. Mit Gaststube, Gartenterrasse und Grillplatz ist der Ort ein einladendes Ausflugsziel und ein idealer Rastplatz für ausgedehnte Wanderung, Rad- und Langlauftouren.

Das Haus wurde von den Ortsgruppen des Bezirks „Mittlere Alb“ erbaut und wurde von diesen ehrenamtlich bis Dez. 2015 an Feiertagen und an den Wochenenden bewirtschaftet. Jede Ortsgruppe, auch wir aus Tübingen, hatten an 5 bis 6 Wochenenden Hüttendienst. Seit Januar 2016 ist die Hütte verpachtet, mit erweiterten Öffnungszeiten.

Man erreicht die „Rohrauer Hütte" auf guten Wanderwegen. Die Zufahrt mit dem PKW ist nur den Übernachtungsgästen und dem Hüttendienst gestattet.

Satellitenbild mit Standortangabe (auf rohrauer-huette.de)

Naturfreundhäuser sind Orte der Begegnung, der Erholung und der Weiterbildung. In Europa gibt es mehr als 1000 Naturfreundehäuser, davon etwa 500 in Deutschland.

Die Albhochfläche liegt auf etwa 800 m ü.NN. Sie gehört zum Landschaftsschutzgebiet Reutlinger und Uracher Alb und zum Biospärengebiet Schwäbische Alb. Charakteristisch sind die Mischung aus Weiden, Ackerflächen, Wäldern, Wacholderheiden und Streuobstwiesen. Nördlich und östlich angrenzende Teile gehören zum FFH-Gebiet Uracher Talspinne und zum Naturschutzgebiet Rutschen. Zahlreiche Wanderwege und ein zertifizierter Premiumwanderweg führen zu den vielfältigen touristischen und landschaftlichen Attraktionen: Felssporne entlang des Albtraufs, Rutschenfelsen,  „Höllenlöcher“, Segelfluggelände Rossfeld, Gütersteiner- und Uracher Wasserfall, Eninger Weide, Gestütshof mit Fohlenaufzucht (Außenstelle vom Landesgestüt Marbach), Aussichtsturm Hohe Warte, Burgruine Hohenurach, Pumpspeicherbecken Glems, Langlaufloipen.

Informative Web-Links zu Einzelthemen: